FAQ

(1) Was ist I:CO?
I:CO steht für I:Collect – ich sammle. I:CO ist ein Dienstleister für die Wiederverwendung und das Recycling von Textilien und Schuhen. Konsumenten können diese in den Filialen der I:CO-Handelspartner zurückgeben und profitieren im Gegenzug von Vergünstigungen auf ihren nächsten Einkauf. I:CO sorgt dafür, dass T-Shirts, Jeans, Schuhe und Accessoires erneut Verwendung finden und strebt an alle abgegebenen Textilien und Schuhe in einem geschlossenen Produktkreislauf zu halten.

(2) Wie funktioniert I:CO?
I:CO nimmt Textilien sowie Schuhe in Zusammenarbeit mit Einzelhandelspartnern zurück, organisiert den Transport zum Sortier- und Recyclingwerk und fördert so eine geschlossene Kreislaufstruktur. Mit diesem System bietet I:CO Produzenten und Handel eine Plattform, ihre Produktverantwortung wahrzunehmen.
Als Tochterunternehmen der SOEX GROUP kann I:CO die weltweite Infrastruktur der Gruppe nutzen – und globale Dienstleistungen anbieten.
Mit dem I:CO-Rücknahmesystem wird Textilrecycling kinderleicht. Kunden können ihre Textilien und Schuhe bei einem Handelspartner abgeben. Im Gegenzug erhalten sie einen Gutschein des jeweiligen Handelspartners.

(3) Was kann bei den I:CO-Partnern abgeben werden?
Im Wesentlichen alles, was das I:CO-Partnerunternehmen verkauft: Textilien, Schuhe und Accessoires.

(4) Ist I:CO ökologisch sinnvoll?
Aber sicher! I:CO ermöglicht dem Handel Produktverantwortung zu übernehmen und umweltbewusst zu agieren – denn das I:CO Take-back System reduziert die Menge an Textilien, die auf Mülldeponien landet. Zudem erfordert die Baumwollproduktion etwa 11 % des weltweiten Pestizid- sowie 25 % des weltweiten Insektizideinsatzes. Eine Unmenge der Fasern, die für Textilien genutzt werden, werden mit fossilen Rohstoffen hergestellt. Ein weiteres Beispiel dafür, warum die Wiederverwendung von Textilien sinnvoll ist, kann man darin sehen, dass durch das Recycling eines T-Shirts rund 6.000 Liter Wasser eingespart werden können. Textilien zu recyceln ist darum ein wesentlicher Bestandteil davon, Ressourcen zu schonen.

(5) Ist I:CO eine Non-Profit Organisation?
I:CO ist ein wirtschaftliches Unternehmen, dennoch ist uns soziale Verantwortung wichtig. Deshalb kommen zwei Eurocent von jedem gesammelten Kilogramm Textilien einem gemeinnützigen Projekt zugute, das von unseren Partnern ausgewählt oder auf www.charitystar.com veröffentlicht worden ist. Auf dieser Plattform kann jeder dabei mithelfen, zu entscheiden, welche gemeinnützige Einrichtung unterstützt werden wird. Wenn der Kontostand 1.000 Euro erreicht, wird online abgestimmt, welches Projekt diese Spende erhält.

(6) Was passiert mit den abgegebenen Textilien?
Zunächst werden die Textilien und Schuhe, die in den Filialen unserer Partnerunternehmen zurückgegeben wurden, zu einer Sortieranlage der SOEX GROUP oder externer Partner befördert. Dort wird jedes einzelne Kleidungsstück von Hand sortiert und nach der besten Verwendungsmöglichkeit kategorisiert. Der Sortiervorgang ist nach den Kriterien der Abfallhierarchie aufgebaut, die besagt, dass noch tragbare Produkte aussortiert werden, um sie so lange wie möglich in ihrem Originalzustand zu halten. In Abhängigkeit von ihrem Zustand werden die sortierten Artikel dann einer Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten zugeführt. Textilien, die nicht mehr getragen werden kann, wird je nach ihren Eigenschaften optimal recycelt.

(7) Welches Ziel hat I:CO?
Die I:CO-Infrastruktur stellt die Basis für eine nachhaltige, ökonomische Lösung für die Zukunft bereit – die „zirkuläre Ökonomie“. In einer idealen Welt können die in Produkten gebundenen Materialien „endlos“ zirkulieren, was bedeutet, dass sie immer wieder für die Herstellung neuer Produkte verwendet werden können, nachdem das Ende des Produktlebenszyklus erreicht ist.
I:CO fördert die Entwicklung neuer Verwertungsmethoden von Textilien und Schuhen zu Sekundärrohstoffen, um den Wertstoffkreislauf schließen zu können. Darum konzentriert sich I:CO auf neue Recyclingmethoden, um unseren Anteil an Abfall zu verringern.


DE | EN | 日本
faq